david bláha

Archiv für die Kategorie 'Software'

The Right Tool for the Right Job (II)

Sonntag, 12. Juli 2009

image Entgegen dem üblicherweise durch diese Seiten wehenden Open Source-Wind möchte ich mit diesem Beitrag die Aufmerksamkeit der interessierten Leser auf eine Software der Firma Microsoft lenken. Windows Live Writer ist ein nützlicher Editor für Weblog-Beiträge, der über die folgenden Funktionen verfügt:

  • WYSIWYG-Oberfläche: Beim Schreiben wird der Text so dargestellt, wie er auch später auf der Website erscheint.
  • Bequemes Einbetten von Bildern, Fotoalben, Videos und Landkarten.
  • Kompatibel mit Blogdiensten wie WordPress, Blogger, LiveJournal u.v.m.
  • Erweiterbar durch Plug-Ins, z.B. zum Zugriff auf Bilder bei Flickr oder Picasa.

Dazu kommen noch viele kleinere Merkmale, durch die das Verfassen von Texten komfortabler wird und einfach mehr Spaß macht!

Verchromt (II)

Dienstag, 2. September 2008

image

Google Chrome ist da – leider ohne einen einzigen Hinweis auf die Plugin-Architektur.

Ruft man jedoch about:plugins auf, so sieht das Ergebnis eben jenem Aufruf in Firefox auffällig ähnlich.

Diktionär

Freitag, 27. Juni 2008

Achtung: Technobabble!

Seit geraumer Zeit verfügt die Entwicklungsumgebung Eclipse über eine Möglichkeit einer automatischen Rechtschreibkorrektur. Leider sind von Hause aus jedoch nur Wörterbücher für britisches und US-amerikanisches Englisch enthalten.

Heute bin ich jedoch endlich auf ein brauchbares und umfangreiches deutsches Wörterbuch gestoßen. Unter winedt.org/Dict können Wörterbücher für insgesamt 34 Sprachen in einem zu Eclipse kompatiblen Format herunter geladen werden, darunter Deutsch (neue Rechtschreibung) und Deutsch (alte und neue Rechtschreibung).

Dipl.-Downl.

Montag, 23. Juni 2008

Download Day-ZertifikatAm Download Day ist Firefox 3 auf beeindruckende 8 Millionen Downloads gekommen. Während der Weltrekordversuch von Guiness überprüft wird, kann man sich ein persönliches Download Day-Zertifikat anfertigen lassen.

The Network is the Marketing

Dienstag, 17. Juni 2008

Download DayOb der langjährigen Verbundenheit möchte ich auch dieses Mal darauf hinweisen, das im Verlauf des heutigen Tages die mit zahlreichen Verbesserungen ausgestattete Version 3 des Browsers Firefox veröffentlicht werden soll.

Dabei kann jeder beim Aufstellen eines Weltrekords helfen: Bisher haben auf der eigens dafür eingerichteten Seite mehr als 1,5 Millionen Menschen versprochen, die neue Firefox-Version am heutigen “Download Day” herunter zu laden. Wahrscheinlich war es noch nie einfacher, an einem Guiness-Weltrekord teilzunehmen!

Für ein optimales Erleben des Internets empfehlen sich zusätzlich das Add-on Adblock Plus sowie das deutsche Wörterbuch.

Am Rande gebloggt (III)

Dienstag, 22. April 2008

Vor gut einem halben Jahr war es wohl etwas voreilig von mir, das damals erscheinende Ubuntu 7.10 als das „erste erwachsene und vor allem wirklich massentaugliche freie Betriebssystem” zu bezeichnen: Im Interview mit BBC bezeichnet Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth die (in zwei Tagen) kommende Version 8.04 als die vielleicht wichtigste bisher.

He described the latest version of Ubuntu (…) as "perhaps our most significant ever".

Quelle: news.bbc.co.uk

Am Rande gebloggt (II)

Samstag, 2. Februar 2008

IBM stützt meine These und setzt auf Ubuntu als Desktop-Betriebssystem:

Aus Sicht von IBM sei die Zeit für den Linux-Desktop jetzt gekommen, da die nötigen Unternehmensanwendungen verfügbar seien.

Quelle: heise.de

Aus dem Dschungel frisch auf den Desktop

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Mit Verlaub möchte ich noch ein letztes Mal auf das heutige Erscheinen von Ubuntu 7.10 eingehen und meine geneigten Leser darauf verweisen, dass (auch) Wired darüber schreibt. Fazit:

The latest release of Ubuntu, version 7.10, proves that Linux can compete with and, in some cases, trump Windows as an everyday desktop system when it comes to pure usability.

Wagner-Opern und exklusive Nachtklubs

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Wem die “verschiedenen Eindrücke und Erfahrungen” in meinem letzten Beitrag zu vage waren, dem sei hiermit Kim Brebachs Kolumne auf desktoplinux.com empfohlen:

Vista is a Wagner Opera that is usually late to start, takes too long to finish, and is spoilt by floorboards creaking under the weight of the cast. Mac OS X Leopard, meanwhile, is the late show in an exclusive nightclub where the drinks are always too expensive. In contrast, the Linux desktop is the free show in the park across the street […]

(Hervorhebungen von mir.)

Ubuntu 7.10 erscheint im Übrigen morgen!

Am Rande gebloggt

Dienstag, 9. Oktober 2007

In einigen Tagen wird die Version 7.10 von Ubuntu, dem meiner Ansicht nach momentan leistungsfähigsten, stabilsten und einfach solidesten Desktop-Linux, erscheinen. Aufgrund verschiedener Eindrücke und Erfahrungen, welche hier aufzulisten zu lange dauern würde, glaube ich, dass die kommende Version das erste erwachsene und vor allem wirklich massentaugliche freie Betriebssystem sein könnte. Es könnte das erste Linux werden, das auch von eurer Großmutter bedient werden kann.

Die auffälligste Neuerung wird die Integration von Desktop-Effekten sein, die vieles andere in den Schatten stellen:

Ich möchte jedem, der sich auch nur ein kleines Bisschen für Computer interessiert, wärmstens empfehlen, Ubuntu auszuprobieren und sich so selber einen Eindruck davon zu verschaffen, wie es sich “anfühlt”. Das geht im übrigens ganz einfach – man lädt es herunter, brennt es auf eine CD und kann von dieser booten und Ubuntu nutzen, ohne am bestehenden System etwas zu ändern.