Importweltmeister

Beim größten wahrscheinlich zweitgrößten möglicherweise größten sozialen Netzwerk der Welt (Facebook) hat man viele Möglichkeiten, sein “richtiges Leben online zu zeigen, faktische Informationen über sich selbst bereitzustellen und gesicherte Interaktion mit seinen Freunden zu betreiben“ (frei nach VentureBeat). Das funktioniert meinem Eindruck nach ziemlich gut, wenn auch anfangs ein wenig unübersichtlich.

Eines der  dafür praktischen Hilfsmittel, vielleicht sogar das praktischste, ist jedoch unverständlicherweise gut versteckt: Das Importieren. Es ermöglicht das Verknüpfen von diversen Webdiensten, wie z.B. YouTube, Flickr oder einem Blog, mit dem eigenen Facebook-Profil. Dinge, die man in diesen Diensten tut, tauchen dann als Meldungen im eigenen Profil auf, so dass auch Facebook-Freunde darauf aufmerksam gemacht werden.

facebookimport

Gefunden werden kann das Importieren auf der eigenen Profilseite in einem Menü, das sich über einen Klick auf einen kleinen Pfeil nach unten öffnen lässt.

Ich hoffe, dass diese Funktion zukünftig bekannter und der bereits vorhandene rege Austausch bei Facebook so weiter gefördert wird!

Die Erde als Schreibtisch-Tapete (1. Akt)

Dank den Hinweisen zu meinem letzten Beitrag sind mir nun zwei Möglichkeiten bekannt, mit denen man sich eine “Echtzeit-Weltkarte” als Desktop-Hintergrund unter Windows einrichten kann. Der erste Weg benutzt den Active Desktop (danke an Lou für den Hinweis) von Windows XP und ist relativ einfach zu konfigurieren; der zweite Weg arbeitet mit wget, dem Taskplaner und dem Wallpaper Changer (danke an Graymalkin für den Hinweis) und arbeitet ein bisschen besser, dafür aber komplizierter und – bildhaft gesprochen – mit der Brechstange.

In diesem Beitrag möchte ich zunächst den ersten Weg beschreiben.

Weiterlesen

Die Erde als Schreibtisch-Tapete (Prolog)

Durch die Veröffentlichung meines modifizierten Ubuntu-Desktops bei Flickr ist die Frage an mich herangetragen worden, ob solch ein Hintergrundbild, wie es dort benutzt wird, auch unter Windows möglich wäre: eine sich regelmäßig aktualisierende Weltkarte mit Wetter und Sonnenlicht in “Echtzeit”.

Bildschirmfoto Nach einigen Recherchen und Experimenten bin ich kurz davor, eine Lösung gefunden zu haben; jedoch hapert es noch an einem kleinen, letzten Problem: Im Gegensatz zum GNOME-Desktop ignoriert Windows im laufenden Betrieb Änderungen am Desktop-Hintergrund. Will heißen: Das sichtbare Bild bleibt gleich, auch wenn sich die zugehörige Bilddatei ändert.

So kurz vor dem Ziel möchte ich das Projekt allerdings nicht aufgeben und hoffe auf die Hilfe meiner geneigten Leser! Kennt jemand eine möglichst einfache und schlanke Möglichkeit, Windows zum Auffrischen des Desktop-Hintergrundes zu bewegen? Für jegliche Anregungen und Hinweise bin ich dankbar.